Sprungziele

Schafstedt
Bauleitplanung

    Flächennutzungsplan der Gemeinde Schafstedt - rechtskräftig ab 11.02.1997
    FPlan - 1. Änd. der Gemeinde Schafstedt - rechtskräftig ab 06.08.1998
    FPlan - 2. Änd. für den Teiländ. 1: " Südlich der Straße Heisterbarg und östlich im Anschluss an die vorhandene Bebauung der Straße Lärchenweg " und den Teiländ. 2: " Östlich der Hohenhörner Straße (L 132) und nördlich der A23 - rechtskr. ab 18.06.2002
    FPlan - 3. Änd. der Gemeinde Schafstedt für südlich der Judenstraße und nordöstlich Hohenhörner Straße (L132)" und "nördlich der Straße 'Luruperdamm' (Kreisstraße 24) und westlich der Hohenhörner Straße(L 132" - rechtskräftig ab 03.01.2004
    FPlan - 5. Änd. der Gemeinde Schafstedt für das Gebiet "südwestlich des Weges Hanroden, ca. 380 m nordwestlich der L 145 (Hauptstraße), Hanroden 5"
    FPlan - 6. Änd. der Gemeinde Schafstedt für das Gebiet südöstlich der "Judenstraße" und der Bebauung Hohenhörner Straße Nr. 45, 46-46a, nordöstlich der "Hohenhörner Straße" (L 132) und der offenen Feldmark, südwestlich des Denkmals N
    FPlan - 7. Änd. der Gemeinde Schafstedt für das Gebiet „südlich der Bebauung am Heisterbarg und östlich der Bebauung an der Lindenstraße" - rechtskräftig ab 19.07.2011
    FPlan - 8. Änd. der Gemeinde Schafstedt für das Gebiet "westlich der Straße Nordholz (auf Höhe der Grundstücke 15 und 17) und östlich des Mühlenbaches" - rechtskräftig ab 14.10.2011
    FPlan - 9. Änd. der Gemeinde Schafstedt für das Gebiet südlich der Tensbüttler Straße und westlich der Hauptstraße - rechtskräftig ab 31.07.2015
    FPlan - 10. Änd. der Gemeinde Schafstedt für das Gebiet "westlich der Straße Nordholz (auf Höhe der Grundstücke 15 und 17) und östlich des Mühlenbaches" - rechtskräftig ab 02.09.2015
    FPlan - 12. Änd. für das Gebiet nordwestlich der Friedhofsallee und östlich der Bebauung entlang der Straße "An Barg" - rechtskräftig ab 08.05.2018
    FPlan - 13. Änd. der Gemeinde Schafstedt für das Gebiet „nordöstlich der Hohenhörner Straße (L 132) und westlich des NOK für die Grundstücke Hohenhörner Straße 23 bis 35“ - rechtskräftig ab 10.03.2021
    BPlan Nr. 5 - Satzung der Gemeinde Schafstedt für das Gebiet "Arpkoppel" - rechtskräftig ab 13.06.1979
    BPlan Nr. 5 - 1. Änderung der Satzung der Gemeinde Schafstedt für das Gebiet "südlich des Wendehammers an der Straße Oln Esch, (Flurstück 95 der Flur 7, Gemarkung Schafstedt)" - rechtskräftig ab 16.12.2016
    BPlan Nr. 6 - Satzung der Gemeinde Schafstedt für das Gebiet "Wochenendhausgebiet Dückerswisch" - rechtskräftig ab 02.02.1977
    BPlan Nr. 6 - 1. Änderung der Satzung der Gemeinde Schafstedt für das Gebiet "Wochenendhausgebiet Dückerswisch" - rechtskräftig ab 16.11.1979
    BPlan Nr. 6 - 2. Änderung der Satzung der Gemeinde Schafstedt für das Gebiet "Wochenendhausgebiet Dückerswisch" - rechtskräftig ab 11.08.1987
    BPlan Nr. 7 - Satzung der Gemeinde Schafstedt für das Gebiet "Möhlnbarg" - rechtskräftig ab 17.07.1981
    BPlan Nr. 9 - Satzung der Gemeinde Schafstedt für das Gebiet "östlich der Dorfstraße, zwischen der Straße Heisterbarg und der vorhandenen Bebauung der Judenstraße - rechtskräftig ab 01.12.1992
    BPlan Nr. 10 - Satzung der gemeinde Schafstedt für das Gebiet "südlich der Straße Heisterbarg und nordöstlich der Judenstraße (ehemalige Tietjen-Koppel)" - rechtskräftig ab 21.02.1997
    BPlan Nr. 11 - Satzung der Gemeinde Schafstedt für das Gebiet "südlich der Straße Heisterbarg und im Anschluss an die vorhandene Bebauung nordöstlich der Straße Bargkoppel, Buchenweg und Ahornweg" - rechtskräftig ab 21.08.1998
    Satzung der Gemeinde Schafstedt nach § 34 Abs. 4 Nr. 3 BauGB für den Bereich "südlich des Schulweges und im Anschluss an die vorhandene Bebauung westlich der Dückerswischer Straße im Ortsteil Dückerswisch - rechtskräftig ab 23.04.1999
    BPlan Nr. 12 - Satzung der Gemeinde Schafstedt für das Gebiet "südlich der Straße Zum Sportplatz und westlich der Dückerswischer Straße im Ortsteil Dückerswisch - rechtskräftig ab 19.10.1999
    Bplan Nr. 12 -1. vorhabenbez. Änderung "Dückerswischer Straße" der Satzung der Gemeinde Schafstedt für das Gebiet des Grundstücks Dückerswischer Straße 10, Flurstück 18/4, Flur 13, Gemarkung Schafstedt - rechtskräftig ab 07.06.2016
    Bplan Nr. 13 - Satzung der Gemeinde Schafstedt für das Gebiet "südlich der Straße Heisterbarg und im Anschluss an die vorhandene Bebauung nordöstlich der Straßen Bargkoppel und Lärchenweg (Teil A)" und "östlich der Hohenhörner Straße (L132)
    Bplan Nr. 14 - 2. Änderung der Satzung der Gemeinde Schafstedt "Gewerbegebiet am Aalbarg" - rechtskräftig ab 19.05.2011
    Bplan Nr. 15 - Satzung der Gemeinde Schafstedt "Hanroden 5" für das Gebiet "südwestlich des Weges Hanroden, ca. 380 m nordwestlich der L 145 (Hauptstraße), Hanroden 5"
    Bplan Nr. 16 - Satzung der Gemeinde Schafstedt "Krüzkamp" für das Gebiet "Südlich der Bebauung am Heisterbarg und östlich der Bebauung an der Lindenstraße", Flurstück 10/3 (tlw.), Flur 7 Gemarkung Schafstedt - rechtskräftig ab 04.08.2011
    Bplan Nr. 17 - Satzung der Gemeinde Schafstedt über die Aufhebung "Solarpark Nordholz" für das Gebiet "westlich der Straße Nordholz (auf Höhe der Grundstücke 15 und 17) und östlich des Mühlenbaches" (Aufhebung im vereinfachte
    Bplan Nr. 18 - Satzung der Gemeinde Schafstedt "Gewerbegebiet Hauptstraße" für das Gebiet südlich der Tensbüttler Straße und westlich der Hauptstraße - rechtskräftig ab 28.08.2015
    Bplan Nr. 19 - Satzung der Gemeinde Schafstedt für das Gebiet nordwestlich der Friedhofsallee und östlich der Bebauung entlang der Straße "An Barg"
    Bplan Nr. 20 - Satzung der Gemeinde Schafstedt über den vorhabenbezog. BPlan „Kanal 33“ für das Gebiet „nordöstlich der Hohenhörner Straße (L 132) und westlich des NOK für die Grundstücke Hohenhörner Straße 33 und 35“ - rechtskräftig ab 06.04.2021
    Satzung der Gemeinde Schafstedt vom 25.05.2020 über die Veränderungssperre für den Bereich des Grundstückes Hohenhörner Straße 31 (Flurstücke 51/3 und 52 der Flur 10, Gemarkung Schafstedt)

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.